Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Betriebsgeschichte VEB Rohrkombinat Stahl- und Walzwerk Riesa 1949-1955

26,00 Euro inkl. 7 % USt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 5-7 Tage*

Teil 2: Der Neuaufbau des Werkes und der Kampf der Werktätigen für die Stärkung der DDR

"Nachdem wir im März 1982 auf der Grundlage der Beschlüsse und Richtlinien der Partei der Arbeiterklasse die erste Broschüre der Geschichte unseres Werkes herausgegeben haben, die die Zeit von der Befreiung vom Faschismus 1945 bis zur Gründung der Deutschen Demokratischen Republik 1949 schildert, sind wir nun im 40. Jahre nach dem welthistorischen Sieg über den Hitlerfaschismus in der Lage, eine weitere Broschüre zu veröffentlichen. Sie umfaßt das betriebliche Geschehen in dem ereignisreichen Zeitraum vom Jahre 1949 bis zum erfolgreichen Ende des ersten Fünfjahrplanes 1955.

Ausführlich wird geschildert, wie unter Führung der SED in harten Klassenschlachten und angestrengter Arbeit gegen den erbitterten Widerstand der stärksten imperialistischen Staaten der Neuaufbau des Werkes fortgesetzt und folgerichtig, die historische Chance nutzend, begonnen wurde, den Sozialismus in der DDR zu errichten ...

Es wurde versucht, diesen Kampf auch so darzustellen, denn eine wahrheitsgetreue, problemreiche Geschichtsvermittlung macht den schwer erkämpften historischen Sieg nicht kleiner und den Nutzen für die Gesellschaft nicht geringer, obwohl bei einer Rückschau alles Vollbrachte weitaus einfacher und unkomplizierter erscheint als beim Blick nach vorn, wenn die Aufgaben und Probleme noch zu lösen sind.

Unserer heranwachsenden Generation werden diese Menschen vorgestellt, wie sie zäh und entschlossen eine revolutionäre ldee verfolgten und vollbrachten, was kurz zuvor viele für unmöglich hielten.

Ausführlich und detailgetreu werden der weitere Aufbau des Werkes mit der Einführung und Nutzung sozialistischer Methoden der Leitung, die Entwicklung des gesellschaftlichen Lebens und die Herausbildung der deutsch-sowjetischen Freundschaft dargestellt. Es wird beschrieben, wie die Werktätigen lernten, sich ein neues Leben aufzubauen, wie sie sich fachlich und gesellschaftlich aus- und weiterbildeten, sich kulturell betätigten und den Kampf gegen Kriegstreiber, für den Schutz unserer Heimat und den Frieden führten.

Dabei waren der „Abriß der Geschichte der SED", die Geschichte des FDGB und andere Geschichtswerke der DDR, aber vor allem die Betriebszeitungen und die Akten des Werkarchivs die hauptsächlichsten Quellen für die Leistungen der namentlich genannten Werktätigen, die auf dem Wege zum Sozialismus vorangingen und teils mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt wurden. Zum 35. Jahrestag der Gründung der DDR gedachten wir ihres Wirkens. Mit unserer Betriebsgeschichte wollen wir beitragen, ihre Leistungen unvergessen zu machen ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - teils leicht eselsohrig