Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Sternatlas (1975,0)

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Leinen in Ringbuchbindung

"Der Sternatlas ist in erster Linie zur Unterstützung der Schulastronomie gedacht und soll sich darüber hinaus an alle diejenigen wenden, die als Amateurastronomen tätig sind oder sonst Interesse am Sternhimmel haben.

Dem zur Zeit und in den nächsten zwei Jahrzehnten üblichen Gebrauch entsprechend, sind die Koordinaten der Sterne auf das Äquinoktium 1975 bezogen.

Für den von unseren geographischen Breiten aus beobachtbaren Teil des Himmels, d. h. bis herunter zu etwa — 35° Deklination, enthält der Atlas auf 14 Blättern alle Sterne bis zur 6. Größenklasse scheinbarer Helligkeit. Der Vollständigkeit wegen ist auch der Himmel südlich dieser Deklinationsgrenze dargestellt. Diese Karte hat allerdings einen kleineren Maßstab und erfaßt nur die Sterne bis zur 5. Größenklasse, so daß die Übersichtlichkeit erhalten bleibt. Aus diesem Grund sind auf dem Südpolblatt im Gegensatz zu den anderen Karten die Sterne auch nur bis zur 4. Größenklasse mit ihren griechischen Buchstaben bezeichnet.

Doppelsterne, Veränderliche und eine Reihe weiterer Objekte sind im Atlas besonders hervorgehoben:

— Doppelsterne sind dann besonders markiert, wenn die Komponenten einen Abstand von einer Bogensekunde oder mehr haben und die hellere Komponente über der Grenzhelligkeit des betreffenden Blattes liegt.
— Veränderliche Sterne, die im Maximum über der Grenzhelligkeit des Atlasses liegen und eine Amplitude des Lichtwechsels von mehr als einer halben Größenklasse haben, sind kenntlich gemacht. Helle Veränderliche aus der Tabelle 27 des Buches ,,Veränderliche Sterne" von C. HOFFMEISTER (Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1970) tragen die dort angeführten Bezeichnungen.
— Offene Sternhaufen sind enthalten, falls ihr Winkeldurchmesser 20 Bogenminuten (40 Bogen- minuten auf dem Südpolblatt) übersteigt.
— Kugelsternhaufen mit Winkeldurchmessern von mehr als 5 Bogenminuten (10 Bogenminuten auf dem Südpolblatt) sind berücksichtigt.
— Extragalaktische Sternsysteme mit einem größten Winkeldurchmesser von mindestens 5 Bogenminuten (10 Bogenminuten auf dem Südpolblatt) und einer scheinbaren fotografischen Helligkeit über der 10,5. Größenklasse tauchen als grüne Symbole in den Karten auf.

Zahlen an den Symbolen von Sternhaufen und extragalaktischen Systemen sind die Nummern aus dem Nebelkatalog von MESSIER.

Die Ekliptik ist auf den Karten als grüne Linie dargestellt, der galaktische Äquator als schwarze Linie mit der Angabe der Längen von 10° zu 10°.

Auf drei zusätzlichen Blättern bringt der Sternatlas die Karten kleiner, speziell ausgesuchter Gebiete des Himmels. Für eine Reihe von Sternen in diesen Feldern sind genaue Sternhellig- keiten im internationalen Ultraviolett-Blau-Visuell-System (UBV-System) angegeben, wobei eine Grenzhelligkeit von etwa der 14. Größenklasse erreicht wird. Die Lage der Felder am Him- mel ist so gewählt, daß zu jeder Jahreszeit mindestens eins davon beobachtbar ist. Damit ist dem Beobachter ein Hilfsmittel für die Lösung folgender Aufgaben in die Hand gegeben:

— Reichweitenhestimmungen, d. h. die Feststellung erreichbarer Grenzhelligkeiten, können sowohl bei visueller als auch bei fotografischer Beobachtung von Interesse sein. Im ersten Fall ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Oberkanten teils gering abgeschürft