Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

1000 Jahre Halle 961-1961

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
  • Verlag: Selbstverlag
  • Erstausgabe 1961
  • 91 Seiten mit vielen Bildern und Illustrationen
  • Bindung / Material: Halbleinen
  • Sprache: de

Beiträge zur Tausend-Jahr-Feier

herausgegeben vom Rat der Stadt Halle (Saale)
Gestaltung: DEWAG Werbung Halle
ca. A4
Druck: VEB Druckerei der Werktätigen, Halle (Saale)

"In diesem Jahr feiert die Bevölkerung der Bezirkshauptstadt Halle den tausendsten Geburtstag unserer altehrwürdigen Stadt. Es sind tausend Jahre Geschichte, die von dem Fleiß, der Mühe und dem Heldentum der Generationen ihrer Bürger Zeugnis ablegen.

So wie die Arbeit der Salzknechte vor 961 Jahren unsere Stadt weithin zu einem Begriff werden ließ, genießt die Stadt und der Bezirk Halle heute als eines der wichtigsten Zentren der chemischen Industrie und anderer Zweige der Volkswirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik einen beachtlichen Ruf auch außerhalb der Grenzen unseres Staates. Halle wurde zu einer Stadt der Arbeit, Wissenschaft und Kultur.

Hervorragende Persönlichkeiten, wie Georg Friedrich Händel, Ludwig Wucherer, Johann Christian Reil u. a. haben in Halle gelebt und gewirkt.

Die Martin-Luther-Universität entwickelte sich zur anerkannten Bildungs- und Forschungsstätte.

Reich ist die Stadt Halle an revolutionären Traditionen. Bereits Ende des 15. Jahrhunderts erhoben sich hallesche Bürger unter Führung von Thomas Müntzer gegen das feudalistische Joch. Während des Bismarckschen Sozialistengesetzes war Halle ein Zentrum der ,,Roten Feldpost". Ununterbrochen wuchs der organisierte Kampf der Arbeiterklasse gegen Imperialismus und Krieg.

Mit großem Mut und selbstlosem Einsatz verteidigten nach dem 1. Weltkrieg auch die halleschen Arbeiter unter der Führung der jungen KPD die Interessen der werktätigen Bevölkerung. Aber die durch die rechten Führer der Sozialdemokratie betriebene Spaltung der Arbeiterklasse verzögerte lange Zeit den gesetzmäßigen gesellschaftlichen Fortschritt ..."

  • O. Bindrich: Der Sozialismus siegt
  • E. Neuß: Die Gründung und Stadtwerdung von Halle
  • Die Martin-Luther-Universität und ihre humanistischen Traditionen
  • J. Gebhardt & H. Balschun: Entwicklung und Bedeutung Halles als Schulstadt
  • Prof. Dr. W. Siegmund-Schultze: Georg Friedrich Händel und seine Werke in Halle
  • E. Stein: Der Sturmwind des Roten Oktober
  • O. Herbert: Die Kämpfe gegen Kapp in Halle
  • Otto Gotsche: Geschehen im Volkspark 1925
  • K. Möbius: Im Kampf für die Nation gegen den Faschismus
  • G. Reithmeier: Im Zentrum der Industrie unserer Republik
  • D. Länder: Und wäre nicht der Bauer, so hätten wir kein Brot
  • H.-D. Krüger: Unsere Stadt war aus dem Häuschen - Zweimal besuchte N. S. Chruschtschow die Saalestadt
  • R. Thieme: Arbeiterklasse und Künstler in unserer Stadt
  • H. Sachs: Ein neues Buch ist aufgeschlagen
  • Erik Neutsch: Es war ein Tag wie viele andere
  • G. Weiner, Stadtbauamt: Das Halle der Zukunft wird noch schöner sein

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einbandecken gering abgenutzt - Rückseite teils geringfügig zerkratzt