Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Pirna 014 - Flugtriebwerke der DDR

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Entwicklung, Erprobung und Bau von Strahltriebwerken und Propellerturbinen

Widmung des Autors vom 2.9.1997 auf der Titelseite

"Für das vierstrahlige DDR-Verkehrsflugzeug »Typ 152« mit 60 bis 70 Sitzen wurde in den fünfziger Jahren das Triebwerk »Pirna 014« entwickelt. Dieses Buch beschreibt erstmals die Geschichte dieses Programms, aber auch der weit darüberhinaus reichenden, ehrgeizigen Triebwerksprojekte der DDR. Viele der besten deutschen Triebwerksingenieure waren nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in die Sowjetunion gebracht worden und haben dort ihre Arbeiten an fortschrittlichen Triebwerken weitergeführt. Eine große Gruppe dieser Spezialisten, die Anfang der fünfziger Jahre wieder ausreisen durften, begann in der DDR mit dem Aufbau einer neuen Triebwerksfirma in Pirna. Die Grundkonzeption der »Pirna 014«, des ersten, nach 1945 in Deutschland entstandenen Strahltriebwerks, basierte auf einer Weiterentwicklung der bereits bei Junkers und BMW zu hoher Perfektion entwickelten Bauart. Im Herbst 1960 flog dieses Triebwerk erstmals im zweiten Prototyp des Verkehrsflugzeugs »152-II«, aber schon im März 1961 stoppte die DDR-Führung alle Aktivitäten im Flugzeug- und Triebwerksbau. In der DDR wurden Gasturbinen nun nur noch zur Stromerzeugung, für Schiffsantriebe oder für andere stationäre Zwecke entwickelt und gebaut. Dieses Buch schließt eine Lücke in der historischen Darstellung des deutschen Triebwerksbaus."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einband teils gering beschabt