Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Peter Joseph Lenné - Gärten / Parke / Landschaften

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Aus seinem Wirken als Gartenarchitekt und Städteplaner, dargestellt an ausgewählten Beispielen

ca. 26 x 32 cm
noch im Original-Schuber

"Wohl wissend, daß zu einer auch nur annähernd vollständigen Biographie Lennés noch eine erhebliche Zahl von Untersuchungen und Spezialstudien erforderlich sind, legt der Verfasser, einem Wunsche des Verlages folgend, eine Arbeit über das Leben und Schaffen Lennés vor. Da dessen Parke, Planmaterialien und Akten in mehreren europäischen Ländern verstreut liegen, war eine vollständige Einsichtnahme zunächst noch nicht möglich. Es kam dem Verfasser aber gar nicht auf Vollständigkeit, sondern vielmehr darauf an, einem weiten Kreis von Gartenarchitekten und Gartenfreunden, auch Garten- und Kunsthistorikern einen lebensvollen Überblick über das Lennésche Arbeitsgebiet aus unserer Sicht zu geben. Die grundlegende Arbeit von Gerhard Hinz, fast 50 Jahre alt, umfaßte leider nur die Potsdamer und Berliner Anlagen.

Wie ein bunter Wiesenstrauß mehr über die Schönheit einer Blumenwiese aussagen kann als die einzelnen, in ein Herbarium verbannten Pflanzen, so wurden auch für dieses Buch die schönsten, zukunftsweisenden Gärten Lennés ausgewählt. Dies geschah nicht ohne die Absicht, immer wieder zum Erleben der Lenné-Gärten aufzumuntern, um aus dem Lennéschen Garten- Kunstgeheimnis auch für die Gärten der Gegenwart Schönheiten zu gewinnen. Außerdem wäre eine zunehmende Wiederherstellung vieler Lenné-Parke, die sich die Natur inzwischen zurückerobert hat, mehr als wünschenswert.

Es wurde versucht, möglichst viele Zeitgenossen Lennés sprechen zu lassen, soweit Aktenmaterial und Literatur dies ermöglichten. Der leichteren Lesbarkeit wegen konnte um so eher auf die Autorenangabe im laufenden Text verzichtet werden, als in den Literaturhinweisen zu den jeweiligen Abschnitten die entsprechenden Angaben zu finden sind. Es mußte auch auf eine Darstellung zur Entwicklung der Gartenkunst verzichtet werden, um das Werk Lennés allseitiger, uneingeschränkter darstellen zu können ..." 

"Untrennbar mit der Landschaft um Potsdam und den in sie eingebetteten Gärten ist.Lennés Name verbunden. Die erste Aufgabe Lennés war eine »Umgestaltungsplanung des Neuen Gartens am Heiligen See. Umgestaltungsprojekte voller sprühender Ideen für den Sanssouci-Park folgten, konnten jedoch nicht ausgeführt werden.

Mit der Erweiterung des Parkes nach Süden, mit den Anlagen von Charlottenhof, begann eine Zeit der Gartenfreude in Potsdam. In Zusammenarbeit mit Schinkel und Persius wuchs eine kaum wieder erreichte Einheit von Gartenkunst und Architektur heran, an der sich der Besucher in den Gärten um die Römischen Bäder und Schloß Charlottenhof noch heute erfreuen kann. Es folgten die Erweiterungen nach Norden mit dem sogenannten Hopfengarten und Jahrzehnte später die Veränderung der Terrassenbepflanzung vor dem Schloß Sanssouci mit den Pflanzungen im Parterre, verbunden mit den neuen Wasserkünsten der Großen Fontaine.

Die Terrassenanlagen vor der neuen Orangerie in Sanssouci, der Sizilianische und der Nordische Garten, die projektierte Triumpfstraße vom Obelisk, am Winzerhaus vorbei bis zur Orangerie sind nahezu ein Teil der Kunstlandschaft um Potsdam geworden.

Für diese Landschaft hatte Lenné Planungen erarbeitet, in denen Kunst und Natur, Parke, Wälder und Felder ein Ganzes bildeten. So wuchs eine immer wieder bezaubernde Kunstlandschaft ohne Verdrängung der Wirtschaftsflächen heran, die uns heute um Potsdam selbstverständlich geworden ist."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - untere Ecken leicht gestaucht - Schuber etwas abgenutzt und gering defekt