Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Hildburghausen - Oberes Werraland - Grabfeld

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

I. Physisch-geographischer Teil

"In vorliegender Abhandlung haben wir den Kreis Hildburghausen in seiner ursprünglichen Umgrenzung dargestellt. Er umfaßt also noch das rechtswerraische Marisfelder Plateau (heute beim Kreis Suhl) und das Römhilder Gauland (heute beim Kreis Meiningen), sodann die Stadt Schleusingen und ihre Umgebung, die vorübergehend zum Kreis Hildburghausen gehörten, und endlich die Rennsteigorte Schmiedefeld mit Vesser und Frauenwald (heute beim Kreis Ilmenau) und Masserberg (früher Kreis Arnstadt). Es wird also versucht, die allseitige Beschreibung eines charakteristischen Querschnitts durch den Bezirk Suhl zwischen Rennsteig und Staatsgrenze zu geben.

Die Kreisstelle für Heimatforschung in Hildburghausen, deren Leitung mir 1947 übertragen wurde, hatte mich im Herbst 1945 beauftragt, diesen Raum landeskundlich und landschaftsbiologisch zu beschreiben. Die Mittel der Kreisstelle, die der Rat des Kreises 1948 umwertete, dazu weitere finanzielle Unterstützung seitens der Räte des Bezirks und des Kreises ermöglichten die Drucklegung und die Herstellung buntfarbiger und schwarzweißer Karten, Zeichnungen, Profile, Skizzen und zahlreicher Bilder. Der Verfasser dankt den Räten für diese Unterstützung sehr herzlich.

Wir geben zunächst den ersten Teil des Werkes, den physisch-geographischen Teil, heraus. Eine Kommission von Geschichts- und Heimatkundelehrern wird den in den Grundlagen bereits erarbeiteten zweiten Teil der Abhandlung, den kultur- und sozialpolitischen Teil, nach der gesellschaftswissenschaftlichen Seite hin ergänzen, so daß mit seiner Herausgabe in naher Zukunft gerechnet werden kann."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einband teils etwas farbverblichen - Papier etwas altersgebräunt - Seiten sauber und ordentlich