Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Atzendorfer Chronik

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und des Freistaates Anhalt, Neue Reihe, Band 6

Chronik der Gemeinde Atzendorf in der Magdeburger Börde, bearbeitet von E. Stegmann

verfaßt von Pfarrer Samuel Benedict Carsted (1716-1796) Mitte des 18. Jahrhunderts, sie besteht aus 218 Blättern in Großfolio,  ist seit 1887 im Besitz des Staatsarchivs und wird hier erstmals in Buchform veröffentlicht

der Herausgeber gibt zu Beginn dieser Ausgabe auf 20 Seiten die Geschichte dieser Chronik und das Leben derer von Carstedt kund

stark gekürzte Inhaltsübersicht: der Autor hat seine Chronik in 397 Ereignisse (Paragraphen) untergliedert, einige hier zur Kenntnissnahme:

  • Von der natürlichen Lage und Beschaffenheit des Ortes mit den Gebäuden
  • Von den Einwohnern, ihrer Lebensart, Gewohnheiten und besonderen Gebräuchen und Verrichtungen
  • Von den Predigern, und was zu ihrer Zeit Merkwürdiges von Jahr zu Jahr vorgefallen und zum Teil von ihnen selbst mit angemerkt worden
    • Plünderung und Verwüstung des Ortes im Dreißigjährigen Krieg
    • Unglücksfälle, Enthauptung des Atzendorfer Einwohners Elverode
    • Der große Brand vom 14.1.1715
    • Der Brand auf der Breite 1732
    • Johann Adam Steinmetz, Abt des Klosters Berge bei Magdeburg
    • Friedrich Wilhelm I. verhängt harte Strafen über Haus- und Kassendiebe
    • Der Kronprinz in Küstrin
    • Errichtung einer Kadettenkompanie
    • Widerspenstigkeit des Magdeburgischen Adels nach Festsetzung der Taxe für das Ritterpferd
    • Die Abschaffung kirchlicher Zeremonien in den lutherischen Kirchen
    • Der neue Altarschmuck in der Atzendorfer Kirche
    • Erbauung der Friedrichstadt in Berlin
    • u. v. a.
  • Die erste Regierungzeit Friedrichs II. von Preußen
    • Der König wird Freimaurer
    • Absichten des Königs auf Schlesien
    • Grundsätze, nach denen der Feldprediger S. B. Carstedt die Berichte über seine Feldzugserlebnisse in seinem Tagebuch abzufassen gedenkt
    • Die Überschwemmungen im Jahre 1740
    • u. v. a.
  • Kriegsereignisse des Jahres 1741
    • Einmarsch des Königs in Schlesien
    • Einnahme von Glogau
    • Besetzung von Breslau
    • Der König in Ottmachau
    • Das Korps des Herzogs von Holstein wird abgeschnitten
    • Die Schlacht von Mollwitz
    • Übergabe der Festung Brieg
    • Major von Winterfeld zeichnet sich im Gefecht bei Rothschloß aus
    • In den schlesischen Dörfern wird geplündert und marodiert
    • Beförderungen in der preußischen Armee
    • Verhalten des österreichischen Pandurenobersten v. d. Trenck
    • Überfall auf die Bandemerhusaren bei Leubus a. d. Oder
    • u. v. a.
    • Belagerung von Prag durch die verbündeten Franzosen, Bayern und Sachsen
  • Kriegsbegebenheiten des Jahres 1742
    • Eroberung von Stadt und Festung Glatz
    • Die Wahl des Kurfürsten Karl Albert von Bayern zum Kaiser
    • 4 Kompagnien des sächsischen Infanterieregimentes v. Cosel werden überfallen
    • Die Stadt Pardubitz wird von Panduren angegriffen
    • u. a.
  • Friedensaufgaben Friedrichs II. und Ereignisse des Jahres 1743
    • Friedrich und die katholische Geistlichkeit
    • Ausbau und Vergrößerung der preußischen Armee
    • Einrichtung der preußischen Herrschaft in Schlesien
    • Der Komet von 1744
    • u. a.
  • Kriegsereignisse der Jahre 1744 und 1745
    • Allerlei Merkwürdiges vor dem Ausmarsche der preußischen Truppen
    • Vermählung der Prinzessin Ulrike mit dem schwedischen Thronfolger
    • Verhandlungen mit Kursachsen wegen des Durchmarsches durch die Lausitz
    • Liste der preußischen Regimenter, die zur Einschließung von Prag kommandiert waren
    • Allerlei Prager Sehenswürdigkeiten
    • Die Schlacht von Soor
    • Die Schlacht von Kesselsdorf
    • u. a.
  • Begebenheiten der Jahre 1746-1756
    • Der Feldprediger S. B. Carstedt wird Pfarrer in Atzendorf
    • Bau der Domkirche in Berlin
    • Preußische Münzprägungen
    • Unglücksfälle in Atzendorf
    • Neuansiedler in Pommern, Zuckersiederei in Berlin, die berlinsche Porzellanfabrik
    • u. a.
  • Von der Beschaffenheit eines jeden jetzigen Einwohners, seiner Wirtschaft und seines Lebens, auch einiger seiner Vorfahren, soviel man Nachricht davon hat einziehen können

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einband geringfügig verschmutzt - Leinen an Rückenober- und -unterkante minimal durchgewetzt - Seitenschnitt teils gering fleckig - Seiten überwiegend sauber und ordentlich