Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Handbuch zu der practischen Orgelschule

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

"Der Unterzeichnete ist schon seit Jahren mit der Bearbeitung der Orgelschule, deren Begleiter gegenwärtiges Handbuch ist, beschäftigt gewesen. Welche Grundsätze ihn bei dieser Arbeit leiteten, möge hier zunächst dargestellt werden.

Eine Orgelschule muß, neben methodisch geordneten Elementarübungen zur Besiegung technischer Schwierigkeiten im Manual und Pedal, einen Schatz classischer Compositionen enthalten; denn nur an solchen Tonstücken, die in artistischer und ästhetischer Hinsicht ausgezeichnet sind, kann sich der Kunstjünger zur Vollkommenheit heranbilden. Nachdem die angehenden Seminaristen durch Manualübungen, Choräle und Zwischenspiele, zwei- und dreistimmige Sätze, durch Pedalübungen und 10 kleine Präludien - was Alles der Unterzeichnete gearbeitet hat - bis zu einem gewissen Grade , musikalisch herausgebildet worden sind, schickt sie nun der Herausgeber gern in die Schule tüchtiger Meister des Orgelspiels. Es folgen darum in der Orgelschule auserlesene Tonstücke rühmlichst bekannter Tonsetzer, nämlich im ersten Theile : kleine Präludien von Ch. H. Rink, M. G. Fischer, J. W. Häßler; größere Präludien, von Rink, C. E. Gebhardi, Fischer u. a.; Nachspiele von Kittel und Fischer; - im zweiten Theile: Figurirungen verschiedener Choräle und Choralvorspiele von Rink, Oley, Becker, Fischer , Seb. Bach u. a.; ..."

Erhaltungszustand

guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einbandecken und -kanten teils mehr oder weniger abgenutzt - Deckeloberfläche mit kleiner Kratzstelle - Seiten überwiegend sauber und ordentlich - mal mehr oder weniger alterstypische Flecke - Seiten teils leicht eselsohrig