Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Vana Tallinn / Das alte Tallinn / Old Tallinn

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Bildband in estnischer, russischer, englischer und deutscher Sprache

"Tallinn (ehemals Reval), die Hauptstadt der Estnischen SSR, gehört zu den ältesten historischen Städten der Sowjetunion und weist mannigfaltige erhaltengebliebene kulturelle Werte einer fast tausendjährigen bewegten Vergangenheit auf.

Die beredte Chronik der in ferne Jahrhunderte zurückreichenden Baugeschichte der Stadt bilden die dicht aneinander gedrängten engbrüstigen Bürgerhäuser mit hohen Giebeldächern, die ehemaligen Speicher und Gildenhäuser, die Sakralbauten mit reicher kunstvoller Ausstattung und das fast unverändert erhaltene mittelalterliche Straßennetz, deutlich abbegrenzt von den neueren Wohnbezirken durch die mit zahlreichen Wehrtürmen ausgestattete Ringmauer.

Die an der Schwelle des 10.-11. Jahrhunderts entstandene Siedlung, erstmalig 1154 auf der Weltkarte unter dem Namen Kaleweny vermerkt, wurde im 13. Jahrhundert lebensfähige Stadt und entfaltete sich gegen Mitte des 14. Jahrhunderts innerhalb der schützenden Stadtmauer.

Obwohl mit der Errichtung der meisten wichtigsten Bauten schon im 13. Jahrhundert begonnen, wurde das 15. Jahrhundert — die Zeit der wirtschaftlichen Blüte Tallinns als Hansestadt — zur Periode der intensivsten und erfolgreichsten Bautätigkeit, welche den sehenswerten spätgotischen Baudenkmälern der Altstadt ihr bis auf den heutigen Tag erhaltengebliebenes architektonisches Gepräge verliehen hat.

In den folgenden Jahrhunderten beschränkte die Bautätigkeit sich hauptsächlich auf den Umbau der von früheren Generationen übernommenen Bauten und auf die Anpassung dieser an die Erfordernisse der entsprechenden Zeitperiode.

Das dauerhafte Mauerwerk blieb in der Regel bestehen, wobei die veralterte bauliche Gestaltung durch eine zeitgemäßere ersetzt und das innere und äußere Gepräge der Bauten entsprechend der herrschenden Geschmacksrichtung ergänzt wurde.

Zeitbedingte Veränderungen im ästhetischen Empfinden haben ihren Niederschlag in den teilweise sich bis zur Gegenwart hinziehenden Um- und Anbauten gefunden. Merkmale aller Stilperioden von der Spätgotik bis zum Eklektizismus spiegeln sich daher im Stadtbild wider.

Die alten Gebäude, Gewölbe und Bögen, die Mauern und Türme zeugen von dem Schönheitssinn ihrer Erbauer, dem Können der Handwerksmeister und dem Unternehmungsgeist der Bürger. Für Tallinn als moderne Großstadt mit regem Leben und Treiben bewahrt die Altstadt als vollwertiger Kern die Werte der Vergangenheit und bleibt weiterbestehen."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag gering defekt - Seitenschnitt leicht vergilbt