Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Taxi - Das mobilste Gewerbe der Welt

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Berliner Beiträge zur Technikgeschichte und Industriekultur
Schriftenreihe des Museums für Verkehr und Technik, Berlin
Band 12

"Rund 52.000 Taxen verkehren zur Zeit auf deutschen Straßen. Für ihre Fahrer ist der Alltag kein Zuckerschlecken. Er wird bestimmt von Konjunkturwellen, Touristenbewegungen, Konkurrenz untereinander oder mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln. Für die Benutzer ist das Taxi oft letzte Rettung in der Nacht, gewöhnliches Verkehrsmittel oder immer noch umgeben von einem Hauch Luxus — ein herrschaftliches Instrument: "Ich lasse mich fahren!"

Das Taxi hat eine lange Geschichte. Seit das ,,Motor-Taxameter" die Pferdedroschken verdrängte, haben sich seine Formen und die Strukturen des Gewerbes ständig gewandelt. Um Veränderungen geht es vor allem in diesem Buch, um Höhen und Tiefen, Konkurse und neue Anfänge, um berühmte Droschkentypen und nicht zuletzt um die Menschen, die ihr Geld ,,auf dem Bock" verdienen.

Dieses Buch behandelt auf 352 Seiten ein faszinierendes Kapitel deutscher und internationaler Verkehrshistorie. Ulrich Kubisch, Leiter der Abteilung Straßenverkehr des Museums für Verkehr und Technik in Berlin, unternimmt Fahrten in die Geschichte des mobilsten Gewerbes der Welt. Dokumentiert werden Kämpfe um Kunden und Standplätze, große Ereignisse sowie dasalltägliche Warten. Auf über 400 hochinteressanten, zumeist erstmals veröffentlichten Fotos werden junge wie alte Droschkentypen präsentiert und die großen Konjunkturlinien ebenso wie die Details des Gewerbes durchleuchtet: die Entwicklung des Taxameters, der Rufsäule, der Trennscheibe, die vielen Auseinandersetzungen um Sicherheit, Prozente und Betriebsgenehmigungen. Das Buch verfolgt Spuren in Amsterdam, Chicago, London, Paris auf dem Bonifacio Drive in Manila und in der ehemaligen DDR."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag gering defekt