Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Das große Buch vom Buch

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Eine Geschichte des Buches und des Buchgewerbes von den Anfängen bis heute
vorgestellt in Wort und Bild
ca. A4

"In allen Ländern der modernen Welt, in denen Schulpflicht besteht, wächst jedes Kind, jeder Jugendliche mit Büchern auf. Die Zahl der Menschen, die zu ihrer beruflichen Weiterbildung Bücher benötigen, erhöht sich ständig. So auf das Lesen hingelenkt, greifen immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene auch aus freien Stücken zu Büchern, einfach weil es ihnen Freude macht.

Bücher werden von Schriftstellern, Wissenschaftlern oder erfahrenen Berufspraktikern geschrieben. Sie werden hergestellt von Setzern, Druckern, Buchbindern und Verlegern, die häufig Künstler hinzuziehen, um ihren Erzeugnissen eine ansprechende Gestalt zu geben. Andere Berufsgruppen vertreiben und propagieren Bücher: Buchhändler, Antiquare, Bibliothekare. Wer mit dem Büchermachen und der Bücherverbreitung unmittelbar zu tun hat, erfährt mindestens während seiner Ausbildungszeit einiges von dem Werdegang des Buches. Aber sonst wissen nur wenige etwas davon, obwohl das Buch rund 5000 Jahre alt und seine Geschichte ein besonders aufschlußreiches Kapitel der Kulturgeschichte der Menschheit ist. Wo immer eine höhere gesellschaftliche Stufe erreicht wurde, hat sich das Buch als Bildungselement und bleibendes Gedächtnis bewährt und die Kulturentwicklung mitbestimmt.

Das Äußere des Buches, seine Gestalt, hat sich im Laufe seiner langen Geschichte mehrfach grundlegend gewandelt. Alle diese Veränderungen seiner Form sind nicht zufällig eingetreten, sondern haben Ursachen gehabt, die mit der Geschichte der menschlichen Gesellschaft aufs engste zusammenhängen. Eine dieser Veränderungen beruht nun darauf, daß das Bild in den letzten 2000 Jahren mehr und mehr in das Buch Eingang fand. So wirkt das Buch nicht nur durch seine handschriftlichen, später gedruckten Aufzeichnungen, sondern auch durch seine Bilder, die künstlerische Bildvorstellungen — also Kunst — vermitteln. Ein persönliches Verhältnis zur künstlerischen Bilderwelt hat sich für die Massen des Volkes erst durch das Bild im Buch herausgebildet. Buchstaben, Zeichen und Bilder in Büchern haben Licht verbreitet, haben sich als unentbehrlich im Kampf gegen Unwissenheit erwiesen.

Der Weg des Buches bis heute wird in diesem vorliegenden Buch auf zweierlei Weise beschrieben: einmal durch einen reichhaltigen Bilderteil, zum anderen durch einen Text, der in zehn Kapiteln den inneren Zusammenhang der einzelnen Entwicklungsstufen des Buches darlegt. Wer also lieber vom Bild ausgeht, mag zuerst dem Ablauf der Bilder folgen; sie sind ausführlich beschriftet. Und wer über das eine oder andere noch mehr wissen möchte, findet in dem Literaturverzeichnis Bücher genannt, die ihn weiterführen. Im letzten Teil des Buches, im Register, sind alle behandelten Gegenstände, Personen und Orte so angeordnet, daß man Aussagen darüber jederzeit im »Großen Buch vom Buch« wiederfinden kann.

Danksagen möchte ich dem Kinderbuchverlag Berlin sowie mehreren Bibliotheken und ihren Mitarbeitern, besonders der Deutschen Staatsbibliothek Berlin für vielerlei Hilfe. Ein ganz besonderer Dank gilt Herrn Hans. Joachim Walch, Leipzig, der die Gestaltung dieses Buches übernommen hat und mir zugleich wie schon oft ein unermüdlicher Berater und Helfer auch bei inhaltlichen Fragen gewesen ist. Aus jahrzehntelanger Zusammenarbeit ist uns die Überzeugung erwachsen, daf bei jedem Buch die Übereinstimmung von Inhalt und Form so früh wie möglich zu erstreben ist. Die Gestalt eines Buches erwächst aus gemeinsamen Vorstellungen des Verfassers und des Gestalters, in dessen persönlicher Verantwortung deren künstlerische Bewältigung aus der Idee des Buches heraus liegt. Und das erst recht, wenn es sich darum handelt, Kinder und Jugendliche zur Bücherliebe hinzuführen. Das ist jedenfalls unser gemeinsames Bemühen gewesen."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag gering defekt