Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Bulgarien

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:
  • Verlag: Sachsenverlag, Dresden
  • Fotograf: Erich Rinka
  • Erstausgabe 1956
  • ca. 320 Seiten mit ca. 300 Fotos
  • Format / Größe: ca. 25 x 33
  • Bindung / Material: Leinen mit Schutzumschlag
  • Sprache: de

nicht bei Heidtmann
Schutzumschlag, Einband- und Vorsatzentwurf von Rudolf Grüttner

aufgenommen mit einer Primar-Reflex II 6x6 cm

"Ich reiste kreuz und quer durch Bulgarien, durch ein Land voll heller Sonne und kräftiger, leuchtender Farben. Ein wolkenloser blauer Himmel spannte sich über hohe Gebirge und früchtereiche Ebenen. Büffelgespanne, Herden hellfarbiger Kühe trotteten mit aufreizender Ruhe über asphaltierte Straßen, hupend bahnten sich chromblinkende Autobusse ihren Weg. Auf den Straßen des Landes, überall in Bulgarien, begegnen sich Zeitalter.

Am Stara planina, dem „Alten Gebirge", recken sich Staumauern in die Höhe. In den Fluten des Stausees versanken Ruinen des alten Thrakerreiches. Das gesammelte Wasser ergießt sich in Kanäle, die neue Fruchtbarkeit im alten Boden erwecken. Einer dieser Kanäle durchbohrt das Gebirge auf einer langen Strecke.

Einst ließen die Römer in den Bergen der Rhodopen Sklaven nach Erz schürfen. Dann ruhten die Berge und ihre Schätze, eintausendfünfhundert Jahre lang. Jetzt überspannen Seilbahnen Täler und Höhen. Maschinen dröhnen in neuen Schächten. Neben den Erzaufbereitungswerken entstanden junge Städte. Aus dem Dunst der Ebene erheben sich die hellen Bauten der Produktionsgenossenschaften, der Maschinen-und-Traktoren-Stationen. Schlote moderner Industrieanlagen ragen neben armseligen Hütten, die nie der Schein elektrischer Leuchten erhellte. Die Hütten liegen nun verlassen: Mit den Werken entstehen Wohnsiedlungen. Und noch immer reift früchteschwer der Wein, wo schon tausend Jahre vor unserer Zeitrechnung Wein gebaut wurde.

Täglich sechsmal verkehren zwischen dem Westen und dem Osten des Landes Flugzeuge der TABS0, der bulgarischen Lufthansa. In einer dieser mehrmotorigen Maschinen saß ich neben einer alten Bäuerin in der prächtigen Tracht ihres Dorfes. Ihre Füße steckten in den traditionellen, sehr bequemen Opanken, wie sie die Bauern noch heute aus Schweinsleder selbst anfertigen. Die aufeinanderstoßenden Gegensätze erweisen sich als Merkmale einer stürmischen Entwicklung, die das zurückgebliebene, kleine Land seit der Begründung der Arbeiter-und-Bauern-Macht nimmt. Die willensstarken Träger dieses Vorwärtsdrängens sind Menschen, deren Vorfahren sich in jahrhundertelangen Kämpfen gegen ein fremdes Joch behaupteten und die in der jüngsten Vergangenheit, mit der Waffe in der Hand, das grausame Kreuz des Faschismus zerschlugen und eine neue, sozialistische Ordnung errichteten ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag defekt