Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

FDGB Landesvorstand Sachsen - Jahresbericht 1946/47

19,99 Euro inkl. 7 % USt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 5-7 Tage*

"Die einst großen gewerkschaftlichen Organisationen waren 1933 zu einem Nichts zerfallen. Gewerkschaftliches Leben konnte sich in den folgenden Jahren nicht mehr regen. Es entstand eine Lücke in der Geschichte der Gewerkschaftsbewegung.

Mit dem Sieg der alliierten Armeen über Hitlerdeutschland wurden für die Arbeiterbewegung neue günstige Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen. Aus dem Nichts heraus galt es, neue freie Gewerkschaften zu bauen. Nicht Wiederaufbau, sondern Neuaufbau lautete hierbei die Parole.

Der Landesvorstand Sachsen des FDGB kann heute seinen Mitgliedern über eineinhalb Jahr gewerkschaftliche Arbeit berichten.

Wir sehen hierbei einheitliche freie Gewerkschaften. Sie entwickelten sich zu machtvollen Organisationen, die über eine Million Mitglieder in Sachsen zählen. In intensiver Schulungsarbeit wurden Funktionäre für die Organisation herangebildet. Auf den Gebieten der Sozialpolitik und des Arbeitsrechts wurden bedeutsame Erfolge errungen. Darüber hinaus haben sich die Gewerkschaften erstmalig in das Wirtschaftsleben eingeschaltet und sind hier mitbestimmend. Beim Neuaufbau des politischen und staatlichen Lebens treten sie in Erscheinung. Sie arbeiten mit den demokratischen Parteien gemeinsam im antifaschistischen Block.

Diese gesamte Arbeit vollzog sich auf der Ebene einer zerrütteten Wirtschaft und unter den demoralisierenden Erscheinungen im politischen und gesellschaftlichen Leben, die sich als Nachwirkungen des Krieges und der Naziherrschaft zeigten. Schwierigkeiten begleiteten alles Handeln. Dennoch berechtigen die Erfolge, die sich in dieser hier vorliegenden Bilanz zeigen, zum Stolz. Sie sollen den Standort aufzeigen, von dem aus unser weiteres Wirken erfolgt.

Wir stehen am Beginn einer neuen Ära der Arbeiterbewegung. Eben wurden erst die Grundsteine gelegt. Nicht mehr!

Gehen wir deshalb geschlossen, mit ganzer Kraft und eisernem Willen neu ans Werk. Es gilt dem Ausbau einer machtvollen Gewerkschaftsorganisation. Es gilt, durch sie die Lebensgrundlagen der Werktätigen zu bessern und unser Leben einer Gesundung zuzuführen."

  • Vorwort
    • Zum Geleit
    • Der Beginn unserer Arbeit
  • Jahresbericht
    • Organisation
    • Kasse
    • Wirtschaft und Technik
    • Arbeitsrecht und Betriebsräte
    • Sozialpolitik
    • Schulung und Bildung
    • Frauen
    • Jugend
    • Selbsthilfe
  • Schlußwort
    • Rückblick und Ausblick

Erhaltungszustand

guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren: Papier teils etwas vergilbt, aber Seiten sauber und ordentlich - Seite 75 liegt lose bei und hat oben und rechts einige Blessuren am Rand - 3 Seiten rechts je 1 cm eingerissen