Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Eisenbahnbetriebslehre

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Fachbuch in 2 Bänden, Erstausgaben 1962/63

"Der Eisenbahnbetrieb nimmt im Eisenbahnwesen eine Schlüsselstellung ein, da den Beschäftigten dieses Dienstzweiges die unmittelbare Transportdurchführung obliegt. Die Verwirklichung der Aufgaben, die dem Eisenbahnwesen der Deutschen Demokratischen Republik in den kommenden Jahren infolge des Wachstumsprozesses der Industrie, der Landwirtschaft und des Handels sowie der Umgestaltung des Produktionsprofils der DDR gestellt werden, erfordert die volle Anwendung des technisch-wissenschaftlichen Fortschritts. Das Verständnis für die im Eisenbahnbetrieb angewandte neue Technik sowie deren Beherrschung bedingt eine ständige Qualifizierung aller im Eisenbahnbetrieb Beschäftigten. Diesem Zweck soll das vorliegende Buch in erster Linie dienen.

Die Vielfalt des Eisenbahnbetriebes war eine der Ursachen für die zahlreichen, jedoch voneinander unabhängigen Veröffentlichungen über dieses Fachgebiet. Eine zusammenhängende umfassende Darstellung des Eisenbahnbetriebes fehlte bisher in der DDR. Deshalb trägt die vorliegende ,,Eisenbahnbetriebslehre“ den Wünschen und Forderungen vieler Betriebseisenbahner Rechnung.

Die Fülle des Stoffes macht die Herausgabe des Werkes in zwei Bänden erforderlich. Das Gesamtwerk ist auf Grund der an der Ingenieurschule für Eisenbahn-, Betriebs- und -Verkehrstechnik Gotha gesammelten Erfahrungen in der Lehre entstanden. Außer der Aufgabe, Lehrbuch vor allem für die Studenten dieser Ingenieurschule zu sein, soll das Werk den Praktikern in allen Ebenen des Eisenbahnbetriebes als Nachschlagewerk dienen. Diese Funktion wird besonders dadurch unterstrichen, daß zusammengehörende Fachgebiete, die in verschiedenen Vorschriften der Deutschen Reichsbahn zu finden sind, in diesem Buch an einer Stelle konzentriert wiedergegeben werden.

Das Buch soll jedoch nicht nur dem Betriebseisenbahner, sondern auch dem Studenten und Praktiker der anderen Hauptdienstzweige die Möglichkeit bieten, in zusammenfassender Form das zu finden, was er über den Eisenbahnbetrieb wissen muß. Das Studium des Buches läßt erkennen, daß es noch eine Fülle ungelöster Probleme der Eisenbahnbetriebslehre gibt. Daher soll das Werk auch die Anregung geben, die Eisenbahnbetriebslehre schöpferisch weiterzuentwickeln.

Im vorliegenden ersten Band werden die Grundlagen des Betriebsdienstes und das umfangreiche Gebiet des Fahrdienstes behandelt. Im Abschnitt Grundlagen des Betriebsdienstes finden dabei so wichtige Kapitel wie Fahrplanwesen und Signalwesen Eingang. Im Abschnitt Signalwesen wird beispielsweise auf eine Erläuterung der einzelnen Signalbegriffe verzichtet; es werden vielmehr bestimmte Signalgruppen im Zusammenhang mit der Betriebsdurchführung betrachtet. Der Abschnitt Fahrdienst ist in Anlehnung an die Fahrdienstvorschriften aufgebaut worden. Ein großer Raum wurde dabei der Sicherung der Zugfahrt im Bahnhof und auf der Strecke gewidmet. Aufgenommen wurden auch Betrachtungen über den vereinfachten Nebenbahndienst. Der zweite Band behandelt betriebliche Untersuchungen und die Betriebsleitung."

  • Grundbegriffe und Vorschriften
  • Fahrplanwesen
  • Signalwesen
  • Sicherung der Zugfahrt
  • Rangierdienst
  • Bilden der Züge
  • Zugfahrdienst
  • Technologische Untersuchungen des Eisenbahnbetriebes
  • Betriebsleitung
  • Anschlußbahnen

Erhaltungszustand

guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren: beide mit altem Universitätsstempel und kleinem Aufkleber im Vorsatz - Band 1 sauber und ordentlich - Band 2 Papier teils etwas vergilbt, aber Seiten sauber und ordentlich - beide Schutzumschläge ziemlich defekt