Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Die Schriften des Malers

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Vorlagen und Anleitungen für das Maler-, Lackierer- und Schilderhersteller-Handwerk
Mappe mit Buch und 230 Textbildern sowie 50 separate Tafeln mit Alphabeten und Anwendungen (komplett)
ca. 26 x 36 cm

"Wer sich ernsthaft bemüht, in das Wesen der Schrift einzudringen, sieht sich bald vielen Fragen gegenüber. Der Anfänger wird schnell erkennen, daß eine oberflächliche Beschäftigung mit der Schrift nicht zu ihrer vollen Beherrschung führen kann. Er ahnt aber auch die vielen Ausdrucksmöglichkeiten, die in ihr liegen. So wird sein Interesse an diesem zunächst spröde erscheinenden Stoff mehr und mehr zunehmen.

Dieses Schriftenwerk macht vor allem den Maler mit den Grundlagen des Schriftschaffens vertraut. Es wird aber auch allen anderen schriftgestaltenden Handwerkern bei ihrer Arbeit helfen. Dem jungen Handwerker bietet es eine Ergänzung zum Berufs- oder Fachschulunterricht, und schließlich dient es denen zum Selbststudium, die Schrift gestalten müssen, ohne auf diesem Gebiet eine gründliche Ausbildung genossen zu haben. Bei der Auswahl und Behandlung des Stoffes wurden die Bedingungen, unter denen eine handwerklich gestaltete Schrift steht, besonders berücksichtigt. Die Schriften des Handwerks werden nicht immer geschrieben. Glasschilder und plastische Buchstaben entstehen beispielsweise in ganz anderen Techniken. Große, auf Fernwirkung berechnete Beschriftungen müssen zeichnerisch genau vorbereitet werden. Ich habe deshalb besonders darauf hingearbeitet, die in der Schrift wirksamen Gesetze möglichst bewußt zu machen.

Die Alphabettafeln bringen zunächst die Grundschriften, die jeder schriftgestaltende Handwerker kennen sollte. Ihre Formen lehnen sich den besten klassischen Vorbildern an, die zeitlos sind. In den Zahlenangaben auf einigen Tafeln sehe man zunächst ein Mittel, den Bau und die Verhältnisse der Schriftzeichen zu erkennen. In zweiter Linie mögen sie bei der rechnerischen Einteilung der Schriften helfen, die im Handwerk als Zwischenstadium zwischen freiem Entwurf und letztem gefühlsmäßigen Ausgleich oft nicht zu entbehren ist.

Außer diesen Schriften, die sich organisch der Architektur einfügen, enthält das Werk auch Plakatschriften, für die weniger strenge Voraussetzungen gelten. Beide Schriftarten, die alterprobten grundlegenden Formen sowie die begehrten Schriften in freier Pinseltechnik, sind ihren Zweckbestimmungen nach in dem Werk ausführlich behandelt und sollen beim praktischen Gebrauch nicht verwechselt werden.

Als wesentliche Ergänzung dürften die zahlreichen Anwendungsbeispiele empfunden werden, die im Text und auf farbigen Tafeln beigegeben wurden. Der Praxis entnommen, geben sie dem Maler Anregung und helfen ihm, sich mit seinen Kunden über die Ausführung der Aufträge zu verständigen ..."

Erhaltungszustand

guter bis sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Mappe etwas abgenutzt, gering defekt und teils ziemlich verschmutzt - Buch und Tafeln sehr gut