Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Nutzpflanzen der Tropen und Subtropen

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

3 Bände
1975-1986 (1 und 3 in 2. und Band 2 in 4. Auflage)

  1. Band: Genußmittelliefernde Pflanzen, Kautschuk- und gummiliefernde Pflanzen, Öl- und fettliefernde Pflanzen, Knollen- und Wurzelfrüchte, Zuckerliefernde Pflanzen
  2. Getreide, Obstliefernde Pflanzen, Faserpflanzen
  3. Grasland und Feldfutterbau

"Die rasch zunehmende Bevölkerungszahl der Erde und die noch in weiten Gebieten der Welt unzulängliche Ernährung der Menschen verlangen eine stetig amsteigende Produktion von Nahrungsmitteln. Da in den Tropen und Subtropen noch die größten Reserven an landwirtschaftlich nutzbaren Flächen liegen, die augenblicklichen Durchschnittserträge aber keineswegs befriedigen, gilt es, den jungen Nationalstaaten dieser Gebiete jegliche Unterstützung bei der Entwicklung ihrer Landwirtschaft zuteil werden zu lassen.

Mit diesem Werk werden alle Studierenden, Praktiker, Handelsfachleute, Lehrer u. a. mit den speziellen Fragen des Pflanzenbaues sowie mit den Methoden der Aufbereitung und Verarbeitung der Ernteprodukte, den betriebsökonomischen Problemen, der Weltproduktion, den Erzeugerländern und dem Welthandel vertraut gemacht. Im Rahmen der einzelnen Pflanzengruppen werden die jeweiligen Nutzpflanzen nach einem annähernd einheitlichen System abgehandelt, wobei nach einem kurzen Überblick über Heimat und Verbreitung auf die wirtschaftliche Bedeutung der einzelnen Pflanzen und auf ihre Botanik eingegangen wird. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen erhöhen die Anschaulichkeit.

Die unzulängliche Ernährung der Bevölkerung in den Warmzonen, insbesondere mit tierischem Eiweiß, beruht in hohem Maß auf der geringen Produktivität des Graslandes. Im III. Band werden für alle Vegetationszeiten Wege zur systematischen Verbesserung der Futterproduktion aufgezeigt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Vegetation als Hauptquelle der Nahrung für Rinder, Schafe, Ziegen und Kameliden. Daneben wird dem Feldfutterbau, einschließlich des Bewässerungsfutterbaus und der Futterkonservierung, gebührender Raum gewidmet. Großer Wert wurde auf die Wahrung des Zusammenhangs zwischen Futtermenge und -qualität sowie der Futteraufnahme und -verwertung durch das Nutztier gelegt, Der Anhang enthält eine bebilderte Übersicht über die wichtigsten Futterpflanzen der Tropen.

Dieser Band kann Studierenden der Pflanzen- und Tierproduktion im In- und Ausland, ferner Botanikern, Geographen und Veterinärmedizinern als Orientierungswerk dienen."

Erhaltungszustand

guter bis sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschläge gering defekt - kleiner Name auf dem Titel - in Band 1 und 3 selten rote und blaue Anmerkungen bzw. Anstreichungen