Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Die königlich Sächsische Armee im deutschen Feldzuge von 1866 - Erlebnisse

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
  • Verlag: C. Minde, Leipzig
  • 479 Seiten mit 1 Karte
  • Bindung / Material: Halbleinen
  • Sprache: de
  • Jahr: ca. 1875

dem deutschen Volke wahrheitsgetreu erzählt von mehreren Offizieren

  • Vorboten
    • Schleswig-Holstein
    • Dänischer Übermut
    • Die Bundes-Execution
    • Der Krieg von 1864
    • Die Züchtigung Dänemarks
    • Nach dem Frieden
  • Das Kriegsjahr 1866
    • Das Provisorium
    • Neue Verwicklungen
    • Die Kriegs-Rüstungen
    • Die Rüstungen Sachsens
    • Zur Entscheidung
    • Der Krieg in Sachsen
    • Die königlich sächsische Armee in Böhmen
    • Der Krieg in ganz Deutschland
    • Das Vordringen der 2.preußischen Armee
    • Bis Gitschin
    • Gitschin
    • Die sächsische Armee bei Gitschin
    • Vorgänge in Sachsen
    • Königgrätz
    • Die sächsische Armee bei Königgrätz
    • Bis zum Waffenstillstand
    • Die sächsische Armee nach Königgrätz
  • Friedensschlüsse
  • Wendungen
  • Die sächsische Armee bei Wien
  • Frieden
  • Heimkehr

"Die Elbarmee, unter Herwarth von Bittenfeld, welche aus drei Divisionen bestand, concentrirte sich am 18. und 19.Juni bei Dresden und Pirna und empfing am 20. den Befehl, links ab und um die sächsische Schweiz herum nach Neustadt und Sebnitz zu marschiren. Am 22. bereits sah sich die Armee nach einem beschwerlichen Marsche in der heißen Sonnenglut bei Neustadt concentrirt. Der Befehl zum Einmarsch in Böhmen war eingegangen; am 23. fand derselbe bei Hainsbach und Schluckenau statt, und die Armee rückte sogleich bis Rumburg. Am 24. erreichte dieselbe Georgenthal und passirte am 25. den eigentlich lausirt-böhmischen Gebirgskamm bis in die Gegend von Gabel, ohne irgend welchen Widerstand zu finden: Die Ulanenpatrouillen stießen zwar mehrmals auf österreichische Husaren, doch zogen sich dieselben stets zurück ..."

Erhaltungszustand

noch sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einbandecken und -kanten teils gering abgenutzt - Einband teils etwas berieben - 1 Seite mit kleinem Abriss an der oberen Ecke und 1 an der unteren - 1 Doppelseite lose, aber komplett