Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Der Palast der Republik

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

mit einem Verzeichnis der wichtigsten Kunstwerke im Palast der Republik sowie der Projektanten und Projektierungseinrichtungen

"Der Palast der Republik wird ein Haus des Volkes sein, eine Stätte regen politischen und geistig-kulturellen Lebens. Dieses Haus steht auf historischem Boden. Hier rief Karl Liebknecht im November 1918 die sozialistische Republik aus. Hier kämpften die Matrosen der Volksmarinedivision gegen die Reaktion. Hier bekundeten die revolutionären Berliner Arbeiter ihre Treue zur jungen Sowjetmacht. Hier sprach Ernst Thälmann zum Berliner Proletariat, von hier richtete er den Appell zur Schaffung einer breiten antifaschistischen Aktion. Dieser Platz, der heute den Namen von Marx und Engels trägt, erlebte in drei Jahrzehnten seit der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee große und begeisternde Demonstrationen im Zeichen des sozialistischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus, der unverbrüchlichen Freundschaft unseres Volkes zur Sowjetunion. Diesen revolutionären Traditionen wird der Palast der Republik immer verpflichtet sein. Als gute Gastgeber werden wir in diesem Hause Freunde und Kampfgenossen aus aller Welt empfangen. Weit über die Grenzen unseres Landes hinaus wird der Palast der Republik künden vom Fleiß und der Schaffenskraft unseres Volkes."

(Aus der Rede Erich Honeckers, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, auf dem Richtfest des Palastes der Republik am 18. November 1974)

  • Der gesellschaftliche Auftrag
  • Die architektonische Gestaltung des Palastes der Republik
  • Die Kunstwerke im PdR
  • Bildteil
  • Anhang

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag an Ober- und Unterkante gering defekt