Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Schießen mit der Bewaffnung der mot. Schützen

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Lehrbuch der NVA

"Der wissenschaftlich-technische Fortschritt führt zur Entwicklung immer wirkungsvollerer Waffen. Mit deren Einführung in die Bewaffnung der Streitkräfte entstehen veränderte Bedingungen des Gefechtseinsatzes der Truppen. Damit eng verbunden ist die Entwicklung der Waffengattungen. Mit der Einführung von Schützenpanzerwagen und Schützenpanzern entstand aus der Infanterie die Waffengattung «Motorisierte Schützen». Mit ihrer gattungseigenen Bewaffnung sind die mot. Schützen in der Lage, im engen Zusammenwirken mit anderen Waffengattungen einem Gegner vernichtende Niederlagen zuzufügen.

Die qualitative und quantitative Verbesserung der Bewaffnung stellt immer höhere Anforderungen an das Wissen und Können der Kommandeure. Sie müssen in der Lage sein, das Feuer der Waffen wirksam zu leiten, selbst treffsicher zu schießen und ihre Unterstellten effektiv auszubilden. Die dazu erforderlichen Kenntnisse können nur in einem zielstrebigen Studium erworben werden.

Das vorliegende Lehrbuch erfaßt den wesentlichen Lehrstoff zum Erwerb des Wissens und Könnens, das zur Erfüllung dieser Aufgaben notwendig ist. Es wurde besonders für die Ofiiziersschüler der Waffengattung Mot. Schützen an der Oftiziershochschule der Landstreitkräfte «Ernst Thälmann» erarbeitet. Es soll ihnen helfen, in Verbindung mit den entsprechenden Dienstvorschriften, Anleitungen und anderer Fachliteratur, sich umfangreiches Grundlagenwissen zum Schießen mit der Bewaffnung der mot. Schützen anzueignen.

Darüber hinaus können die Offiziere der Landstreitkräfte und andere interessierte Leser aus diesem Lehrbuch wertvolle Anregungen zur Vertiefung ihres Wissens erhalten.

Einige Hinweise zur Gliederung und Nutzung des Lehrbuches.

Ein kurzer Abriß der Geschichte der Schützenwaffen verdeutlicht die enorme wissenschaftlich-technische Entwicklung von den ersten Feuerwaffen am Ende des 13. Jahrhunderts bis zu den Maschinenwaffen unserer Zeit.

Im Teil A werden die physikalischen und mathematischen Gesetzmäßigkeiten dargestellt, welche auf das Schießen Einfluß ausüben. Davon abgeleitete Schießregeln sowie praxisbezogene Beispiele orientieren auf deren bewußte Beachtung beim Schießen.

Im Teil B behandeln die Autoren grundsätzliche Fragen der Klassifizierung, Charakterisierung, Funktionsprinzipien und des konstruktiven Aufbaus von Waffen der Waffengattung Mot. Schützen.

Am Beispiel der typischen Bewaffnung unserer mot. Schützeneinheiten werden Bestimmung, Gefechtseigenschaften, konstruktiv-technischer Aufbau, Funktionsweise, Auseinandernehmen und Zusammensetzen und die Wartung dargelegt. Zum tiefgründigen Studium der verschiedenen Modelle eines Waffentyps müssen die entsprechenden Dienstvorschriften oder Anleitungen mit herangezogen werden.

Der Teil C ist der Beschreibung von Grundlagen fur die Vorbereitung der Bewaffnung zum Schießen, Problemen deren Bedienung und des praktischen Schießens vorbehalten. Besonders umfassend werden die Sicherheitsbestimmungen herausgearbeitet.

Im Teil D erläutern die Autoren die Grundlagen der Feuerleitung von mot. Schützeneinheiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Erörterung von theoretischen Problemen im Rahmen der Kommandohöhen Gruppe bis Kompanie.

Am Ende einzelner Abschnitte unterstützen Kontrollfragen/Kontrollaufgaben die Wissensaneignung.

Die während der Manuskripterarbeitung neu erschienenen Dienstvorschriften und andere militärische Bestimmungen wurden bei der Formulierung von Definitionen bzw. im Begriffssystem beachtet ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Schutzumschlag gering defekt - senkrechte Einbandränder mit 2 kleinen Druckstellen - Einband teils gering fleckig