Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Gewässer und Wasserhaushalt des Festlandes - Eine Einführung in die Hydrogeographie

16.00 Euro inkl. 5% USt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 5-7 Tage*

Gewässer und Wasserhaushalt des Festlandes

Eine Einführung in die Hydrogeographie

"Das Wasser ist als Wirtschaftsfaktor und wichtiges Element der Planung nicht mehr zu übersehen. Mit Hilfe des Wassers gestaltet der Mensch neue Kulturlandschaften. Überall auf der Erde bemüht man sich um die Erforschung und Nutzung des verfügbaren Wasserschatzes; dadurch sind besonders in den letzten zwei Jahrzehnten wesentliche Lücken in der regionalen Gewässerkunde geschlossen worden, und die noch nicht ausgereifte Methodik der allgemeinen Hydrologie hat in der jüngsten Zeit eine bemerkenswerte Förderung erfahren.

Die vorliegende Darstellung entstand aus Vorlesungen und wendet sich in erster Linie an die Studierenden der Geowissenschaften. Sie bezweckt keine Vollständigkeit der regionalen oder methodischen Einzelheiten, sondern möchte eine Übersicht über die mannigfaltigen Erscheinungsformen und Wirkungen des Wassers an der Erdoberfläche und die Methoden, die diese Vielfalt zu erfassen suchen, geben. Aus der Fülle des sich in einem weit streuenden Schrifttum anbietenden Grundlagenmaterials konnte hier nur ein kleiner Teil verwandt werden, und je nachdem, aus welcher Sicht der Leser die Wasserforschung betreibt, wird er vieles in diesem Buche vermissen, was ihm unentbehrlich erscheint, während er anderes als überflüssig bezeichnet. Der Leser möge berücksichtigen, daß das Buch den Studierenden in ein Teilgebiet der Wasserforschung einführen möchte, und zwar vom geographischen Gesichtspunkt aus, d. h., das Buch will sich der Landschaftsökologie und der Landes- bzw. Länderkunde, die die Basis der neueren Geographie sind, unterordnen. Landschaftsökologie ist ohne Gewässerkunde ebenso undenkbar wie ohne Geomorphologie, Pflanzengeographie, Klimakunde und die Geographie des Menschen.

Der Versuch, den geographischen Gesichtspunkt herauszustellen, ist in diesem Buch noch nicht befriedigend gelungen, was teilweise mit fehlenden Vorarbeiten entschuldigt werden kann.

Wenn auch in der Auswahl der Beispiele Deutschland bevorzugt wurde, so hatte der Verfasser doch das Bestreben, das Ausmaß der geographischen Differenzierung durch Beispiele aus aller Welt hervorzuheben; aber es konnte damit keine regionale Gewässerkunde umrissen werden.

Das Literaturverzeichnis will demjenigen Hinweise geben, der sich in spezielle Probleme der allgemeinen und regionalen Hydrologie oder Randgebiete der Gewässerkunde vertiefen möchte ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - kleiner Name auf dem Titel