Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Geologische Grundlagen der Bodenkunde und Standortlehre

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

beide Autoren arbeiteten an der TU Dresden, Sektion Forstwirtschaft

"Der Boden hat als Hauptproduktionsmittel der Land- und Forstwirtschaft in den letzten Jahren zunehmende Beachtung gefunden. Standortsgerechter Pflanzenbau, Bodenbearbeitung, Düngung, Be- und Entwässerung sowie komplexe Meliorationen setzen genaue Kenntnisse über Ausgangsmaterial und Entstehung sowie über Aufbau und Eigenschaften der bewirtschafteten Böden voraus. Deshalb kommt der Boden- und Standortsbeurteilung eine erhebliche praktische Bedeutung zu. In dem geologisch besonders abwechslungsreichen mitteleuropäischen Raum setzt die erfolgreiche Bearbeitung boden- und standortskundlicher Aufgaben ausreichende mineralogische, petrographische, geologische sowie geomorphologische Kenntnisse voraus, da ohne diese eine Trennung geologischer und bodenkundlicher Eigenschaften und Prozesse kaum möglich ist und der Aufbau einer Landschaft mit ihrer typischen Abfolge von Böden nicht zu verstehen ist. Land- und Forstwirte, Geographen und Biologen, aber auch Archäologen kommen daher häufig nicht umhin, sich gründlicher mit bodenkundlichen Fragen zu beschäftigen, insbesondere mit dem Aufbau der Böden und ihrer Entstehungsgeschichte. Die Aneignung der dazu benötigten geologischen Grundlagen im weiteren Sinne will dieses Buch erleichtern. Die zu behandelnden Gebiete Mineralogie, Petrographie, Geologie (insbesondere Quartärgeologie) und Geomorphologie sind zwar in speziellen Lehrbüchern wiederholt dargestellt worden, deren umfassendes Studium ist dem erwähnten Interessentenkreis aber häufig kaum möglich. Deshalb wurde der Versuch unternommen, den Stoff auf die mitteleuropäischen Verhältnisse und das für die Boden- und Standortskunde unbedingt Notwendige zu reduzieren und gleichzeitig die bisher weitverstreute Literatur zu bodengeologischen Fragen zusammenzufassen. Dabei sollte ein Lehrbuch zum Gebrauch neben den Vorlesungen in Bodenkunde und Standortslehre entstehen. Wir hoffen, daß es den interessierten Studierenden dadurch möglich wird, trotz der Kürze der für geowissenschaftliche Fragen im Hochschulunterricht zur Verfügung stehenden Zeit, zu einem tieferen Verständnis boden- und standortskundlicher Probleme vorzudringen.

Die Ausführungen behandeln zunächst die gesteinsbildenden Minerale und befassen sich dann mit der chemischen und mineralogischen Zusammensetzung der wichtigsten bodenbildenden Gesteine, deren erdgeschichtliche Entstehung umrissen wird. Nach der Darstellung der Vorgänge, die die Großformen der Erde schaffen, werden wesentliche Gelände- und Landschaftsformen sowie ihre Herausbildung beschrieben. Darauf aufbauend wird dem Leser der geologische und geomorphologische Aufbau des Territoriums der beiden deutschen Staaten unter besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse in der Deutschen Demokratischen Republik nähergebracht. Die an der Bildung der Böden dieses Gebietes beteiligten geologischen Prozesse, die geologisch bedingten Eigenschaften dieser Böden sowie ihre aus geologischen Gegebenheiten ableitbare Verbreitung werden im abschließenden Kapitel "Bodengeologie" erörtert; damit wird die Brücke zu Bodengenetik, Bodensystematik und Bodenkartierung geschlagen ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - kleiner Name auf dem Titel