Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Grüsse aus Nürnberg in Ansichtskarten um 1900 - 3 Bände

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Grüsse aus Nürnberg - Nürnberg in Ansichtskarten um 1900
Eine Ausstellung des Stadtarchivs Nürnberg 1993

Ausstellungkatalog in 3 Bänden, herausgegeben von M. Diefenbacher

je ca. 23,5 x 22,5 cm

  1. Band: Auf dem Weg zur Großstadt
  2. Band: Ereignisse, Feste, Freizeit
  3. Band: Lebendige Altstadt

"Grüße aus Nürnberg", die Stadt in Ansichtskarten — das Stadtarchiv greift ein Thema auf, das in den letzten Wochen und Monaten nicht nur die Presse, sondern auch viele Nürnberger Bürger beschäftigt hat: Welches Bild, welches „Image" hat unsere Stadt — bei anderen, bei den Nürnbergern selbst?

Daß Stadthistoriker dabei zunächst in die Vergangenheit blicken, ist naheliegend, ebenso die Untersuchung dieser Frage anhand von Ansichtskarten, die von dieser Stadt in alle Welt versandt wurden. Das Stadtarchiv hat daraus nun eine ganze Ausstellungsfolge mit entsprechenden Katalogpublikationen konzipiert. Dies hat mehrere Gründe: Einmal die große Bedeutung von Ansichtskarten als Kommunikationsmittel mit einer sehr reichen Themen- und Bilderfülle zur Geschichte Nürnbergs. Dies gilt ganz besonders für die Zeit der Jahrhundertwende, als Nürnberg Großstadt wurde und unser städtisches Gemeinwesen seine heutige Form annahm. Der Grund für diese und die folgenden Ausstellungen ist die wichtige Rolle, die Nürnberg für die Produktion und Entwicklung der Bildpostkarten gespielt hat. Daß dazu noch in der Stadt zwei umfangreiche private Nürnberg-Sammlungen zur Verfügung standen und ein Beispiel für das historische Engagement und den Sachverstand von Nürnberger Bürgern abgeben, ist ein wirklicher Glücksfall.

Die Ansichtskarten sollen die Entwicklung der Stadt und ihrer Vorstädte zeigen, die großen Ereignisse, aber auch den Alltag der Generation unserer Urgroßväter und Großväter. Das im Krieg verlorengegangene, manchmal sogar nur noch in Ansichtskarten erhalten gebliebene Bild der Nürnberger Altstadt wird in einer weiteren Ausstellung rekonstruiert. Dokumentiert werden soll auch, auf welche Weise die Nationalsozialisten Nürnberg-Postkarten als Propagandaträger für ihre Zwecke benützten. In der abschließenden Ausstellung stellen wir die Frage: Welche Bilder von Nürnberg machen sich die Bürger und die Gäste unserer Stadt, welche Bilder werden ihnen geliefert ? ..."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - bei Band 1 sind der Deckel und die ersten 10 Seiten unten angeknickt