Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Vorgeschichte der Lausitz

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.

Deutsch von Ernst Palm
deutsche Erstausgabe

"Ich halte es für eine ehrenvolle Aufgabe, die Vorgeschichte der Lausitz einmal frei von allen falschen kulturpolitischen Voraussetzungen und Schlüssen darzustellen. Ich schrieb diese Arbeit mit vollem Verantwortungsbewußtsein und dem besten Bestreben, die Entwicklung der vorgeschichtlichen Kultur in der Lausitz von der Zeit der ersten Menschen an bis zum Eintritt in das volle Licht der Geschichte aufzuzeichnen. Die vorgeschiditliche Erforschung der Lausitz war bisher völlig ungenügend, und daher weist die Schilderung der ältesten Geschichte dieses Landes manche Lücken und Unklarheiten auf. Meine Aufgabe wurde noch dadurch erschwert, daß ich leider keinen Einblick in die Lausitzer und anderen deutschen Museen nehmen konnte und auf die meistenteils schon veröffentlichten Funde angewiesen war. Bei der Darstellung der Entwicklung der Kultur in der Lausitz berücksichtigte ich den Zusammenhang mit der näheren und weiteren Umgebung. Ich war bestrebt, die große Bedeutung der kleinen Lausitz im Rahmen der europäischen Kulturentwicklung gebührend herauszustellen. Besondere Aufmerksamkeit widmete ich der ältesten Geschichte der Lužičaner und Milčaner, der Vorfahren der heutigen Lausitzer Sorben. Ich benützte dabei sowohl die spärlichen geschichtlichen Nachrichten, wie auch vor allem die archäologischen Funde.

Die sorbische Frage hat ihre Wurzeln nicht nur in der Geschichte, sondern auch bereits in der Vorgeschichte. Geschichte und Vorgeschichte liefern deshalb sehr wichtige Beiträge zu ihrer Lösung. Es sei noch bemerkt, daß in den Fußnoten im Text nur die spezielle Literatur zu verschiedenen wissenschaftlichen Fragen zitiert wird. Die übrige die Lausitz betreffende oder allgemeine einschlägige Literatur wird im Verzeichnis der Abbildungen erwähnt und auf einer besonderen Liste am Schlusse des Buches zusammengestellt."

Erhaltungszustand

noch guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren - Einband teilweise und Seiten überwiegend vergilbt - Einbandecken gering abgenutzt - Einband teils etwas verschmutzt - Seitenschnitt gebräunt und etwas fleckig - Bindung leicht gelockert