Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Theatrum Pontificiale oder Schau-Platz der Brücken und Brücken-Baues

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:

Das ist: Eine deutliche Anweisung, Wie man nicht nur auf mancherley Arth über Gräben, Bäche und Flüsse gelangen, auch so gar in Wassers-Noth mit gewissen Maschinen und besondern Habit sein Leben retten kan, ferner nach aller Begebenheit und Zufällen, bequeme und beständige Brücken, so wohl höltzerne auf Jochen oder steinern Pfeilern, als ohne dieselben mit Heng- und Spreng-Wercken, ingleichen gantz steinerne nach der Kunst mit Vortheil und Bestand zu erbauen; dann auch wie vielerley Arthen von Fähren, Fliegenden, Sturm-Feld- und dergleichen Brücken, anzugeben;
Alles mit vielen Exempeln und denen vornehmsten Brücken in und ausser Teutschlandes, absonderlich aber Mit einer vollkommenen Beschreibung derer Pontons vorgestellt und in 60 Kupffer-Platten erläutert von Jacob Leupold, Mathematico und Mechanico, Königl. Pohln. auch Chur-Fürstl. Sächs. Rath und Bergwercks-Commissario, der Königl. Preuss. wie auch Sächs. und Forlischen Societät der Wissenschaften Mitglied.
Zufinden bey dem Autore, und Joh. Friedr. Gledischens seel. Sohn Leipzig, gedruckt bey Christoph Zunkel. 1726

Leupold fasst das theoretische und praktische Wissen zusammen und schafft somit das umfangreichste Werk seiner Zeit. — Die Kupfertafeln stellen Taucher, Tauchglocken, Rettungsboote, Fundamentierungen, Fähren, Gerüste, Brückentypen, berühmte Brücken der Zeit aus verschiedenen Gegenden der Welt  u. a. dar

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren: Reprint !!