Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Der Neue Deutsche Film 1960-1980

  • Verlag: Goldmann, München
  • Autoren: ,
  • Erstausgabe 1981
  • 289 Seiten mit vielen Bildern
  • Format / Größe: ca. 21 x 28 cm
  • Bindung / Material: Kartoniert
  • Sprache: de
19,00 Euro inkl. 7 % USt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 5-7 Tage*

"Nach den KLASSIKERN DES DEUTSCHEN TONFILMS, in denen die drei Jahrzehnte deutscher Filmgeschichte zwischen 1930 und 1960 lebendig wurden, hier nun der Folgeband: DER NEUE DEUTSCHE FILM. Anfang der sechziger Jahre, kurz nach dem Oberhausener Manifest ("Der alte Film ist tot - wir glauben an den neuen"), sprach man noch vom Jungen Deutschen Film. Dazu gehörten in erster Linie Volker Schlöndorff (DER JUNGE TÖRLESS), Ulrich Schamoni (ES), Alexander Kluge (ABSCHIED VON GESTERN) und Jean-Marie Straub (NICHT VERSÖHNT). Doch während man im Ausland schon damals auf die neuen Namen aus der Bundesrepublik aufmerksam wurde, konnte das Kinopublikum - sofern es sich überhaupt noch aus dem Fernsehsessel aufraffen mochte - mit der Jungen Welle wenig anfangen. Serienfilme nach Karl May, Edgar Wallace, Oswalt Kolle oder Johannes Mario Simmel vertraten deshalb auch in den kommenden Jahren noch den deutschen Film im Angebot der Kinos, trotz neuer Talente wie R. W Fassbinder (KATZELMACHER), Wim Wenders (DIE ANGST DES TORMANNS BEIM ELFMETER), H. J. Syberberg (LUDWIG) und Werner Herzog (AGUIRRE). Mit dem Filmförderungsgesetz, dem Film/Fernsehabkommen und einer wachsenden Zahl von Absolventen der Filmhochschulen in Berlin und München wurde aber dafür gesorgt, daß der Nachwuchs weiter drehen konnte. Und endlich, 1975, etablierte sich der Neue Deutsche Film, wie er nun genannt wurde, mit Sinkels LINA BRAAKE und Schlöndorffs DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM auch beim Publikum. Fachkritiker, Filmhistoriker und Regisseure aus Frankreich und USA bezeichneten von diesem Zeitpunkt an die Bundesrepublik als das interessanteste Filmland der Welt Meisterwerke wie DER AMERIKANISCHE FREUND, DIE EHE DER MARIA BRAUN und DIE BLECHTROMMEL sollten diesen Ruf Schlag auf Schlag bestätigen. All diese Filme und hunderte mehr präsentieren Robert Fischer und Joe Hembus in diesem Buch. Es liefert eine ungeahnte Zahl von Fakten und Fotos: Von der totalen künstlerischen Bankrotterklärung vor zwanzig Jahren bis zu der heutigen Weltgeltung, die an die Tage von Fritz Lang und Murnau erinnert, ist dies die komplette Geschichte des NEUEN DEUTSCHEN FILMS von 1960 bis 1980."

Erhaltungszustand

sehr guter Zustand, geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren: Einband teils etwas vergilbt, aber Seiten sauber und ordentlich