Onlineshop für Liebhaber antiquarischer Bücher

Startseite

Die wirtschaftliche Bedeutung des Rhein-Elbe-Kanals

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar. Stöbern Sie einfach mal in unserem Buch-Angebot.
weitere Bilder:
  1. Band: Textband mit 154 Seiten
  2. Band: Anlagen (22 Tabellen, Tafeln, Karten)

"Im Jahre 1895 wurde der Verfasser von dem Herrn Minister der öffentlichen Arbeiten, beauftragt, die wirthschaftliche Bedeutung des Rhein-Elbe-Kanals zu untersuchen und das Ergebniss der angestellten Ermittelungen in einer Denkschrift niederzulegen. Zur Feststellung des thatsächlich auf den Eisenbahnen vorhandenen, demnächst theilweis auf den Kanal überzuführenden Verkehrs waren die Preussischen Eisenbahndirektionen bereits vorher mit Auftrag versehen worden.

Nach die in einer Reihe von Einzelarbeiten und schliesslich in einer umfassenden Denkschrift niedergelegten Ermittlungen und Schlussfolgerungen mehrfachen Berathungen und Aenderungen unterzogen waren, beschloss der Herr Minister der öffentlichen Arbeiten, die Denkschrift weiteren Kreisen als Privatarbeit des Verfassers zugänglich zu machen, da dieselbe die Beurtheilung der Kanalfrage erleichtern dürfte, ohne doch die Staatsregierung auf die daselbst dargelegten Ansichten und Schlussfolgerungen, soweit sie nicht in dem Kanalgesetz und dessen Begründung Aufnahme gefunden haben, zu verpflichten.

Die Denkschrift ist in ihren Haupttheilen bereits im Jahre 1896 fertiggestellt, in wichtigen Abschnitten (z. B. Wahl der Kanallinie im Westen, Verkehrsermittlung, Eisenbahntarife [Rohstofftarif], Ertragsberechnung, Weserkanalisirung und Wettbewerb in Kohle und Eisen) auf den Stand zu Ende des Jahres 1898 gebracht. Dagegen sind einige statistische Angaben und Verkehrskarten, welche nicht das letzte Jahr, sondern die Jahre 1892, 93, 94 und 95 betreffen, in der neuen Bearbeitung beibehalten worden, sofern sie auch jetzt noch ein im Allgemeinen zutreffendes Verkehrsbild gewähren und die inzwischen stattgehabte Verkehrssteigerung in den übrigen Darlegungen hinreichend berücksichtigt ist."

Anlagen:

  1. Karte des Verkehrs auf deutschen Wasserstrassen im Jahre 1895.
  2. Uebersichtsplan des Rhein-Elbe-Kanals in Verbindung mit den Wasserstrassen Deutschlands.
  3. Uebersichtsplan und Längenschnitt des Rhein-Elbe-Kanals.
  4. Uebersichtslageplan des Dortmund-Rhein-Kanals (Laar-Herne).
  5. Uebersichtshöhenplan des Dortmund-Rhein-Kanals (Laar-Herne).
  6. Uebersicht über örtliche Vertheilung und Fördermengen der Kohlenzechen des Rheinisch-Westfälichen Industriegebietes im Jahre 1898.
  7. Darstellung des Eisenbahnverkehrs im Rheinisch-Westfälischen Industriegebiet im Jahre 1892/93.
  8. Entwicklung der Kohlenindustrie im Oberbergamtsbezirk Dortmund von 1840 bis 1897.
  9. Versand von Kohlen, Cokes und Brikets aus dem Oberbergamtsbezirk Dortmund im Jahr 1897.
  10. Verzeichnis der Massengüter und Industrieen, welche vom Rhein-Elbe-Kanal als Verkehrsweg Nutzen ziehen werden.
  11. Kohlen- und Eisenfrachten von den östlichen und westlichen Bezirken nach den Seehäfen.
  12. Transportkosten für Massengüter auf Wasserstrassen, insbesondere auf dem Rhein-Elbe-Kanal.
  13. Darstellung der Frachtkästen für Massengüter auf Eisenbahnen und Wasserstrassen. Hauptzusammenstellungen des Verkehrs.
  14. Die Leistungsfähigkeit des Rhein-Elbe-Kanals.
  15. Die Kanalisierung der Weser, sowie deren Einfluss auf den Verkehr und die Ertragsfähigkeit des Rhein-Elbe-Kanals.
  16. Ermittlung der für den Güterverkehr der Provinzen Westpreussen, Posen und Pommern mit dem Ruhrgebiet in Betracht kommenden Frachtkosten.
  17. Die Entwicklung des Kohlenbergbaues in Deutschland und in den vom Rhein-Elbe-Kanal hauptsächlich beeinflussten Einzelgebieten.
  18. Kohlen-Verkehr und -Preise Berlins von 1875-1897.
  19. Berechnung von Wasserstrassenfrachtsätzen nach Orten, welche bei dem Wettbewerb zwischen den Steinkohlen des Ruhrgebiets und Schlesiens von Bedeutung sind.
  20. Die Entwicklung der Eisenindustrie in Deutschland und in den vom Rhein-Elbe-Kanal hauptsächlich beeinflussten Einzelgebieten.
  21. Berechnung von Frachtsätzen nach Orten, welche bei dem Wettbewerb des Eisens zwischen dem Ruhrgebiet, dem Peiner Walzwerk und Oberschlesien von Bedeutung sind.

Erhaltungszustand

ausgesonderte Bibliotheksexemplare - mittlerer bis noch guter Zustand, einige Gebrauchs- und Alterungsspuren - im Band 1: Deckel oben 5 cm eingerissen - Titelseite lose beiliegend und an den Rändern beschädigt - Textmarkierungen und -notizen meist mit Bleistift, wenige mit Farbstift - Umschlagecken angeknickt - im Band 2: Umschlag mit kleinen Eselsohren - die ersten 3 Blatt oben mit größerem Eselsohr - nur 4-5 Bleistiftnotizen, sonst sauber und ordentlich - einige Tafeln mit kleinen Blessuren am senkrechten Rand - bei beiden: aufgeklebte Rückenschilder - mehrere Stempel und Nummern - Seiten teils leicht eselsohrig